Presse

Seite 2 von 33

Altstadtfreunde spenden an St. Peter

12. Dezember 2023  - Quelle: Straubinger Tagblatt

2023_12_09_Gruppenbild bearbeitet_Spendenübergabe_Pfarrei_St.Peter.jpg

Wie jeden Advent hat es sich der Förderverein der Straubinger Altstadtfreunde auch dieses Jahr nicht nehmen lassen, für einen guten Zweck zu spenden. Daher trafen sich am vergangenen Samstag einige Mitglieder des Fördervereins, um eine Spende an die Pfarrei St. Peter zu übergeben. Den Spendenbetrag in Höhe von 1 000 Euro nahm Pfarrer Franz Alzinger mit großer Freude entgegen. Die Spende wird für die anfallenden Instandhaltungskosten des Friedhofs Verwendung finden. Im Anschluss bedankte sich Pfarrer Alzinger bei den Straubinger Altstadtfreunden für deren unermüdliches ehrenamtliches Engagement. Der Erhalt des Friedhof St. Peter ist dem Förderverein nämlich seit vielen Jahren ein großes Anliegen. Weitere Infos zu den Straubinger Altstadtfreunden gibt es auf www.altstadtfreunde-straubing.de

Bild: 2. v. r. - Pfarrer Franz Alzinger, 6. v. r. - Eva Siedersbeck, 1. Vorsitzende, 6 v. l. – Stadtrat Andreas Fuchs sowie weitere Mitglieder des Fördervereins

red/Foto Altstadtfreunde


Eine Altstadt-Perle glänzt wieder

21. Oktober 2023  - Quelle: Straubinger Tagblatt

2023_10_21_Krönungskapelle_Gruppenfoto.jpg

Innensanierung der Krönungskapelle abgeschlossen – Zugänglich nur bei Führungen

Artikel und Fotos von Josef Unterholzner


Nach über zweijähriger Bauzeit ist die umfangreiche Innensanierung der Krönungskapelle an der Petersgasse abgeschlossen. Am Donnerstagnachmittag segnete Pfarrer Franz Alzinger von der Pfarrei St. Peter die Kapelle bei der ersten Andacht nach 131 Jahren ohne liturgische Verwendung. Oberbürgermeister Markus Pannermayr freute sich zusammen mit Vertretern der am Projekt beteiligten Stellen darüber, „Zeitzeuge eines ganz besonderen Moments sein zu dürfen“.

Die Krönungskapelle gehöre zum ältesten Teil der Stadt und sei in den vergangenen zwei Jahren aufwändig und liebevoll saniert worden, sagte Pannermayr. Weil die Kapelle in einem sehr maroden Zustand war, seien viele Mitstreiter notwendig gewesen, um das Projekt stemmen zu können. Der vor vier Jahren gestorbene Lutz Burgmayer mit seiner Schutzengelhilfe und der Förderverein der Altstadtfreunde, der Historische Verein und die Seilermeister Regensburger Stiftung, die Bayerische Landesstiftung und das Landesamt für Denkmalpflege, der Bezirk Niederbayern und die Stadt Straubing hätten mitgeholfen, der Vereinten Almosen-Stiftung als Hausherrn der Krönungskapelle die Finanzierung der Arbeiten zu ermöglichen. „Dieser Weg ist ein starkes Symbol für eine funktionierende Gemeinschaft, aus der die Kraft entsteht, auch schwierige Dinge in Bewegung zu setzen.“ Den Abschluss der Innensanierung mit einer Andacht zu feiern sei ihm ein großes Anliegen gewesen: „Damit man nachdenkt, woher die Kraft kommt.“
 

Zwischenstation des Leichenzugs nach St. Peter

Stadtheimatpfleger Alfons Huber blickte auf die wechselvolle Geschichte der Kapelle zurück und wurde dabei von Bürgermeister Werner Schäfer unterstützt. Erstmals wurde die Kapelle 1507 schriftlich erwähnt, wobei der Bau vermutlich in der Zeit um 1487 entstanden sein dürfte. Die Kapelle habe zwei Türen, damit der Leichenzug von der Neustadt zum Friedhof St. Peter durch sie hindurch gehen konnte.
 
Im 17. Jahrhundert bekam die Kapelle eine barocke Ausstattung, eine schöne Kassetten-Decke, eine Empore und eine Kanzel, an die noch zwei Traglöcher im Mauerwerk auf der rechten Altarseite erinnern. Zwei restaurierte Gemälde sind aus dem Gäubodenmuseum in die Kapelle zurückgekehrt: das ehemalige, spätbarocke Altarbild und das neue Altarbild, ein Nazarenergemälde, das um 1840 geschaffen wurde und ebenfalls die Dornenkrönung Christi zeigt.

Die ehemals stattliche Ausstattung der Kapelle ging seit der Mitte des 18. Jahrhunderts immer mehr verloren. Der Hochaltar genauso wie Heiligenfiguren, die Kanzel und die beiden Glocken im Zwiebelturm. Die Nutzung der Kapelle trat immer mehr in den Hintergrund. Der Prior der Barmherzigen Brüder schlug 1867 vor, die Kapelle abzubrechen und die Steine für den Bau einer Klosterschenke zu verwenden. Doch das Bischöfliche Ordinariat Regensburg lehnte diesen Vorschlag ab.
 

Seit 1892 keine liturgische Nutzung

Nach Aufgabe des Friedhofs St. Peter 1879 wurden die Toten nicht mehr durch die Krönungskapelle getragen. 1892 wurde die Kapelle für die liturgische Verwendung geschlossen und ging in den Besitz der städtischen Almosenstiftung über. 1948 leitete das Landesamt für Denkmalpflege eine dringend notwendige Restaurierung ein, wobei schon damals auch die letzten Kunstschätze aus der Kapelle verschwunden waren. 1992 wurden durch Bemühen der Altstadtfreunde der Zwiebelturm und die Dachkonstruktion saniert.
 
„Inmitten der Altstadt, an der historischen Achse von der Neustadt zur Altstadt gelegen, sowie im Bereich des TUM Campus, wird der Sakralbau immer einen geistigen und geistlichen Mittelpunkt bilden“, so Alfons Huber: „Behalten Sie diesen Sakralbau mit seiner bewegten Geschichte im Auge. Er verdient es als Altstadt-Perle allemal.“ Bei einer kleinen Andacht, die von Dr. Bernhard Stoffels auf der Geige und Siegfried Hirtreiter auf der Trompete sehr stimmungsvoll musikalisch gestaltet wurde, segnete Pfarrer Alzinger die sanierte Kapelle. Sie solle wieder ein Ort der Gemeinschaft und des Gebets sein, in der sich Menschen von Gott neues Leben und neue Hoffnung schenken lassen.
 
Stiftungsamtsleiter Armin Meyer sorgte als Hausherr mit einem sehr großen Schlüssel dafür, dass die Kapelle nach der Andacht wieder ordentlich verschlossen wurde. Sie kann im Rahmen von Führungen des Amts für Tourismus oder der Straubinger Altstadtfreunde besichtigt werden.
 
2023_10_21_Krönungskapelle_innen
 
Hier finden Sie einen ausführlichen Bericht zur Krönungskapelle.

Altstadtfreunde haben ein Herz für Krebskranke

03. Oktober 2023

2023_10_Spende_Intergrative Onkologie.jpg

Spende über 665 Euro an die Integrative Onkologie des Klinikums Straubing

Beim „Schutzengel Open Air“ im Klostergarten der Schutzengel-Kirche im Sommer verlangten die Altstadtfreunde keinen Eintritt. Sie baten vielmehr um Spenden. So kamen 665 Euro zusammen, die Eva Siedersbeck, Vorsitzende der Altstadtfreunde, nun an die Integrative Onkologie des Klinikums Straubing weitergab. Bei der Integrativen Onkologie handelt es sich um ein Zusatzangebot zur Standardtherapie von Krebskranken, das gut angenommen wird. Sämtliche Kurse wie „sanftes Yoga“, Walkinggruppe oder „Klangmeditation“ sind aus Spenden finanziert und sollen ausgeweitet werden. Ziel ist, die Lebensqualität der Krebskranken zu stärken. Privatdozent Dr. Jochen Grassinger, Direktor des Onkologischen Zentrums, bedankte sich für die Spende.
 
Quelle: Barmherzige Brüder Straubing

Altstadtfreunde veranstalteten zweites Schutzengel Open Air im einzigartigen Ambiente

31. August 2023

Freitag_Walkin`_The_Talk_KOPIE.jpg

Trotz des eher mäßigen Wetters, wurde das 2. Straubinger Schutzengel Open Air gut besucht. Organisationsleiter A. Heimerl und die 1. Vorsitzende Eva Siedersbeck haben mit ihrem Team im Klostergarten des früheren Franziskanerklosters in der Straubinger Altstadt erneut eine einzigartige Atmosphäre geschaffen.
 

Unplugged-Musik und Disco Night

Nachdem Bürgermeister Dr. Albert Solleder die anwesenden Zuschauer begrüßte, eröffneten die unplugged-Musiker von Walkin`The Talk am Freitagabend das Open Air. Das Quartett, bestehend aus Karin Stein, Bernhard Hof, Ingmar Marchl und Stadtrat, Uli Schultes boten den Zuhörern ein abwechslungsreiches musikalisches Programm. Die bekannten Hits, unter anderem von Amy Winehouse, Bruce Springsteen, Paul Carrack und Green Day interpretierten die vier Vollblutmusiker auf ihre eigene Art und Weise, was von den anwesenden Zuschauern mit Begeisterung aufgenommen und mit viel Beifall gewürdigt wurde.
 
Samstag_Mr. Soul
Am Samstagabend sorgte Tom Schubert, alias Mr. Soul, mit einer Disco Night für ausgelassene Stimmung im beleuchteten Klostergarten. Der Sänger aus Salzburg sang Discoklassiker, unter anderem von Barry White, Kool And The Gang und Modern Talking. Somit hielten auch kurzweilige Regengüsse die Besucher nicht ab, das Tanzbein zu den bekannten Rhythmen zu schwingen. Nach knapp drei Stunden beendete Mr. Soul den Abend mit der Ballade The Power Of Love von Frankie Goes To Hollywood. Als Zugabe gab der Entertainer noch seine beiden, eigens für ihn komponierten, Schlagersongs zum Besten.
 

Traditioneller Frühschoppen

Am Sonntag wurde das Open Air mit dem traditionellen Schutzengel Frühschoppen beendet. Hier sorgte das Haselbach Trio für zünftige Musik und Mitglieder des Trachtenverein „Immergrün“ führten Tänze auf. An allen drei Tagen boten die Vereinsmitglieder Ursula Bosl-Seitz und Petra Neuberger Kirchenführungen an, welche durch die Besucher ebenfalls gut angenommen wurden. Auch wenn das Wetter dieses Wochenende nicht ganz auf der Seite der Altstadtfreunde war, konnten circa 800 Euro an Spenden eingenommen werden, welche an kulturelle oder soziale Zwecke in Straubing gespendet werden können.
Sonntag_HaselbachTrio_Immergrün

Open Air ohne Unterstützung nicht möglich

Unterstützung erhielten die Altstadtfreunde vom Geschäftsführer des TUM Campus Straubing, Herrn Dr. Norbert Fröhlich, welcher die Lokation zur Verfügung gestellt hat. Schützenhaus-Wirt Thomas Baumann steuerte die Bühne bei und die Metzgerei Wenisch spendierte die Wiener-Würste für den Frühschoppen. Das nächste Schutzengel Open Air findet voraussichtlich 2025 statt.
 

Altstadtfreunde helfen Förderverein

15. Juli 2023  - Quelle: Straubinger Tagblatt

IMG-20230716-WA0004.jpg

Aus dem Erlös des Romantischen Weihnachtsmarktes 2022 der Altstadtfreunde erhielt der Förderverein der Ursulinen-Realschule eine Spende über 500 Euro. Dieses Geld wird für die Anschaffung von Tablets für die Schülerinnen Verwendung finden. - Das Foto zeigt (v.l.): Eva Siedersbeck (Altstadtfreunde), Michaela Pollak (Förderverein Realschule), Bernhard Roman (Altstadtfreunde), Petra Heimerl (Förderverein Realschule), Lisa Roman (Schülerin und Mitglied bei den Altstadtfreunden), Maria Dissen und Sylvia Becher (beide Förderverein Realschule) sowie Ludwig Erl (Schulleiter).


Seite 2 von 33