Presse

Seite 1 von 33

Dirndl- und Lederhosenball als Alternative zum Altstadtfest

29. Mai 2024  - Quelle: -1

Steffi und Eva mit Plakat.jpeg

Altstadtfreunde wollen in Straubing neuen Ball etablieren.

„Ist dieses Jahr wieder das Altstadtfest?“. Auf dieses Thema wurden die Mitglieder des Fördervereins in letzter Zeit wiederholt angesprochen. Diese Frage ist natürlich nur all zu berechtigt. Schließlich stellte das Altstadtfest, welches sich über Jahre hinweg als Publikumsmagnet erwiesen hat, das jährliche Highlight im Veranstaltungskalender des Vereins dar. Und natürlich hätte die Vorstandschaft nach der Corona-Zwangspause das „zweitgrößte Volksfest Straubings“ gerne weitere fortgeführt. Doch steigenden Kosten in allen Bereichen sowie immer weniger aktive Mitglieder machen den Auf- und Abbau sowie die Durchführung dieses aufwendigen Festes momentan unmöglich. Und da in nächster Zeit diesbezüglich keinerlei Besserung in Sicht ist, hat sich die Vorstandschaft ein neues Veranstaltungshighlight überlegt und den Dirndl- und Lederhosenball ins Leben gerufen.

Man wurde sich bei der Planung des Balls schnell einig, dass man auf Bewährtes zurückgreifen will sowie ein unterhaltsames Programm für Jung und Alt auf die Beine stellen möchte. Als Veranstaltungsort wurde der Magnobonus-Markmiller-Saal der Barmherzigen Brüder Straubing auserkoren, welcher für die Straubinger Ballbesucher bereits ein bekannter Anlaufpunkt ist und für den Ballabend stimmungsvoll dekoriert wird. Die Ballgäste werden am Samstag den 29. Juni von „altstadtfesterprobten“ Bedienungen mit Getränken und Speisen versorgt. Am Ballabend stehen bayerische Schmankerl samt vegetarischer Alternative auf der Speisekarte. Und da das viele Tanzen durstig macht, können die Besucher aus einer reichhaltigen Getränkeauswahl wählen, welches vom festerprobten Schankpersonal gezapft wird. Für die passende Tanzmusik an diesem Abend sorgen das „Altstadt Trio“, das für den Ball in Viermannbesetzung aufspielt und in der Vergangenheit schon am Altstadtfest für ausgelassene Stimmung gesorgt hat. Damit auch die Freunde der traditionellen Blasmusik auf ihre Kosten kommen, spielt im Wechsel die Blaskapelle „G`steckenriebler“ aus Wiesenfelden auf. Ein weiteres Highlight des Abends bildet der Auftritt der Showtanzgruppe „Flip Flops“. Zusätzlich nehmen alle Ballgäste mit dem Kauf ihrer Eintrittskarte an der Mitternachtstombola teil. Dort warten viele hochkarätige Preise darauf, in glückliche Gewinnerhände übergeben werden zu können. Ansonsten ist noch die ein oder andere Überraschung für die Ballgäste geplant.

Wie es bei den Altstadtfreunden Sitte ist, kommt auch der Reinerlös dieser Veranstaltung wieder im vollen Umfang kulturellen und sozialen Zwecken in Straubing zu gute. Das Organisationsteam um die 1. Vorsitzende Eva Siedersbeck würde sich sehr darauf freuen, auf dem Ball viele bekannte wie auch neue Gesichter zu treffen. Und wer weiß – vielleicht legt auch der Dirndl- und Lederhosenball so eine Erfolgsgeschichte hin, wie es einst das Altstadtfest in der Vergangenheit auch getan hat. Zumindest hätten die Straubinger einen neuen Termin, sich im passenden Ambiente in Dirndl und Lederhose auf die „fünfte Jahreszeit“ einzustimmen.

Die Karten für den Ball können am 1. und 15. Juni jeweils von 13 Uhr bis 17 Uhr vor der Schutzengelkirche, Schulgasse, Straubing, sowie telefonisch unter 0176/22987529 zum Stückpreis von 20 Euro erworben werden. Der Ball findet am Samstag den 29. Juni im Magnobonus-Markmiller-Saal der Barmherzigen Brüder, Äußere Passauer Straße, statt. Einlass ist um 19 Uhr, Beginn um 20 Uhr. Weitere Informationen finden sie auf: www.altstadtfreunde-straubing.de.

Eine gekürzte Version des Artikels wurde am 29. Mai 2024 im Straubinger Tagblatt veröffentlicht.


„accordion5“ begeistern im Nawareum mit Titeln von ABBA bis ZAZ

24. Mai 2024  - Quelle: -1

Frühjahrskonzert_accordion5_NEU_2.jpg

Straubinger Altstadtfreunde veranstalteten Frühjahrskonzert für den guten Zweck

„Die Welt ist voll Musik, man muss ihr nur Raum geben“. Mit diesem Zitat leitete am vergangenen Samstag der Organisator des Frühjahrskonzertes, Adrian Heimerl, welcher an diesem Abend als Moderator durch das Programm führte, den musikalisch vielseitigen Konzertabend ein. Nachdem Frau Sonja Schuh dem Publikum das Nawareum etwas nähergebracht hat, betrat das Ensemble „accordion5“ die Bühne im museumseigenen „Gartensaal“, welcher auch schon in der Vergangenheit für diverse Veranstaltungen genutzt wurde und an diesem Abend bis zum letzten Stuhl gefüllt war.

„accordion5“ - das sind: Johann Loichinger, Ines Peringer, Tom Peringer, Martin Söldner und Cora Thieme an den Akkordeons sowie Alex Karl am Schlagzeug, der an diesem Abend für den richtigen Groove sorgte. Die Formation ist vor etwa drei Jahren aus dem Jugendensemble des 1. Straubinger Akkordeon Orchesters 1973 e. V. entstanden. Die musikalische Leitung dieses Ensembles hat die dipl. Musikpädagogin Ines Peringer, welche die einzelnen Musiker zu einer musikalisch perfekt harmonierenden Musikgruppe geformt hat.

So schafften es die Musiker das gut aufgelegte Publikum bereits mit dem ersten Stück, der Modern Rock Overture „Crossline“, von Anfang an mitzureißen. Im Anschluss folgte das poppige Stück „All About That Bass“ von der US-Singer und Songwriterin Meghan Trainor. Sogar die Freunde des Classic Rock kamen an diesem Abend mit dem Titel „Don´t Stop Me Now“, welcher aus der Feder des charismatischen Frontmanns der Band Queen, Freddy Mercury stammte, voll auf ihre Kosten. Nach dem jazzigen Stück „Je Veux“ der französischen Künstlerin ZAZ folgte ein Abba-Medley, welcher bei den Zuhörerinnen und Zuhörern besonders gut angekommen ist. Hierbei gelang es dem Ensemble auf beeindruckende Art und Weise den Disco-Sound der schwedischen Popgruppe, der eine ganze Generation geprägt hat, musikalisch auf das Akkordeon zu übertragen. Für Tom Peringer, welcher selbst einige Titel für das Ensemble arrangiert, besteht die größte Herausforderung darin, die Musikstücke musikalisch so zu bearbeiten, dass sowohl die Dynamik als auch der Wiedererkennungswert der einzelnen Titel nicht verloren geht.

Im zweiten Teil bot das perfekt eingespielte Ensemble auf hohem musikalischem Niveau bekannte Titel aus der Filmmusik dar. Den Anfangt machte die „James Bond Concert Suite“ welche neben dem „James Bond Theme“ auch Musik aus den James Bond Filmen „Liebesgrüße aus Moskau“, „In tödlicher Mission“ sowie „Goldfinger“ umfasste. Weiterhin folgten bekannte Musikstücke aus den Filmen „Madagascar“ und „Gladiator“, welche von Hans Zimmer komponierte wurden. Das bekannte Thema von „Mission Impossible“ sowie der traditionelle Evergreen aus Italien „Bella Ciao“ rundeten diesen Konzertpart musikalisch ab. Die Konzertgäste würdigten das Können der Musiker mit einem langen und kräftigen Applaus worauf das Ensemble noch eine Polka als Zugabe zum Besten gab.

Zum Konzertende wurde das Vereinsmitglied Horst Kern noch für seine zehnjährige Mitgliedschaft bei den Altstadtfreunden geehrt. Die beiden Vorsitzenden Eva Siedersbeck und Stephanie Rengsberger bedankten sich im Namen des Fördervereins bei allen Musikern, welche an diesem Abend ohne Gage aufgetreten waren sowie beim Team des Nawareum`s, welches den Gartensaal kostenlos zur Verfügung gestellt hat. Dank der Unterstützung aller Beteiligter, konnten an diesem Euro rund 600 Euro an Spenden gesammelt werden. Somit wurde der Sinn und Zweck der im Jahr 2022 von Adrian Heimerl ins Leben gerufenen Konzertreihe „Straubinger Altstadtklänge“ vollumfänglich erfüllt. Zum einen wurde erneut Kultur in der Straubinger Altstadt angeboten. Zum anderen kann die Spendensumme wieder für kulturelle und soziale Zwecke in Straubing verwendet werden.

Weitere Informationen und Termine finden sie auf www.altstadtfreunde-straubing.de sowie www.ao-straubing.de.

Eine gekürzte Version des Artikels wurde am 24.05.2024 im Straubinger Tagblatt veröffentlicht.


Dirndl- und Lederhosenball

29. März 2024  - Quelle: Straubinger Tagblatt

Gsteckenriebler_Ball.jpg

Altstadtfreunde laden am 29. Juni in den Markmiller-Saal ein

Zum ersten Dirndl- und Lederhosenball lädt der Förderverein der Straubinger Altstadtfreunde am Samstag, 29. Juni, um 20 Uhr in den Magnobonus-Markmiller-Saal ein. Karten zum Preis von 20 Euro für diesen Ball, dessen Erlös dem guten Zweck des Fördervereins zugute kommt, gibt es nur an drei Tagen jeweils von 13 bis 17 Uhr vor der Schutzengelkirche an der Schulgasse zu kaufen: am Samstag, 6. April, Samstag, 4. Mai, und Samstag, 1. Juni. Bestellungen oder Reservierungen via Telefon oder E-Mail sind nicht möglich. Weitere Informationen und Änderungen gibt es auf: www.altstadtfreunde-straubing.de. Für die passende Musik beim Dirndl- und Lederhosenball sorgen im Wechsel die Blaskapelle „G‘steckenriebler“ aus Wiesenfelden sowie das „Altstadt Trio“, welches eigens für diesen Anlass in Viermannbesetzung aufspielt. Des Weiteren wird die Showtanzgruppe „FlipFlops“ ihre akrobatischen Künste zum Besten geben. Alle Ballbesucher nehmen mit dem Kauf ihrer Eintrittskarte an der Ziehung der Mitternachtstombola teil.

Wie bei den Altstadtfreunden üblich, kommt der Reinerlös natürlich wieder sozialen und kulturellen Zwecken in Straubing zugute. Die Altstadtfreunde freuen sich jetzt schon auf viele tanzwütige Besucher.  -red-


Aktiver Straubinger Altstadt-Förderverein zieht positive Bilanz

12. März 2024  - Quelle: Straubinger Tagblatt

2024_03_08_JHV.jpg

Von Wilfried Schaffrath
Beim Förderverein der Straubinger Altstadtfreunde gibt es viele helfende Hände. Das bestätigte sich einmal mehr bei der Jahresversammlung am Freitagabend in der VfB-Gaststätte am Peterswöhrd, wo ein Jahresrückblick mit vielen Bildern und zahlreiche Mitgliederehrungen anstanden.

Vorsitzende Eva Siedersbeck freute sich über das zahlreiche Erscheinen der Altstadtfreunde und der Stadträte Artur Christmann, Christoph Laugwitz, Martin Wackerbauer und Andreas Fuchs. Im Jahresrückblick zählte sie unter anderem viele Vereinsabende, die Teilnahme an der Aktion "Sauber macht lustig" sowie die Öffnung der Schutzengelkirche von April bis Oktober auf. Ein schöner Erlös konnte mit dem Kuchenverkauf beim Goidhaiberlfest der Karmelitenbrauerei erreicht werden. An die Realschule der Ursulinen und den First Respondern wurden jeweils 500 Euro gespendet, die Pfarrei St. Peter bekam 1.000 Euro und die Integrative Onkologie 665 Euro. Auf die Fertigstellung der Restaurierung in der Krönungskapelle war man besonders stolz.

Sandra Pfliegl gab den Kassenbericht: Der Verein steht auf gesunden Füßen und der Vorstand wurde einstimmig entlastet. Adrian Heimerl bekam für seine Präsentation der Bilder viel Applaus.

Eva Siedersbeck gab eine Vorschau auf 2024 und wies darauf hin, dass die Schutzengelkirche und die Krönungskapelle ab April am ersten Samstag im Monat wieder geöffnet sind. Am 29. Juli gibt es einen Dirndl- und Lederhosen-Ball im Markmillersaal mit viel Musik, Auftritten und einer Mitternachtstombola. Ende November und Anfang Dezember findet der Romantische Weihnachtsmarkt statt. Adventskonzerte sind auch vorgesehen. Die Altstadtfreunde würden sich freuen, wenn in Zukunft mehr junge Menschen den Weg mit dem Förderverein gemeinsam gehen würden.

Ehrungen bei den Altstadtfreunden


45 Mitglieder wurden für ihre Zugehörigkeit zu den Altstadtfreunden von elf bis 29 Jahren mit Urkunde und Anstecker geehrt. Elf Jahre dabei: Christoph Laugwitz, Ilse Reitmeier, Johann Urban. Zwölf Jahre dabei: Andreas Fuchs, Karin Richter, Monika und Alexander Schmäl, Eva Siedersbeck. 13 Jahre dabei: Michèle und Martin Flor, Ursula Kirschner. 14 Jahre dabei: Gerhard Dittmann, Ursula Urban. 16 Jahre ist Adrian Heimerl und 17 Jahre Armin Stöckel dabei. 18 Jahre dabei: Hannelore Braumandl, Eduard Karl, Tina Lohr, Walter Wagner. 19 Jahre dabei ist Bernhard Laugwitz. 20 Jahre dabei: Wilhelm Eidenschink, Max Schindlmeier, Ludwig Würger, Manfred Zorn. Heidi Dittmann ist schon 21 Jahre dabei. 22 Jahre dabei: Sepp Hofbauer, Siegfried Huber, Josef Mühlbauer, Stephanie und Christian Rengsberger, Hans Schwaiger. 23 Jahre dabei: Siegmund Heimerl, Elfriede Huber, Andrea Leeb. 24 Jahre ist Doris Kölnberger bei den Altstadtfreunden und 26 Jahre Barbara Heimerl. 27 Jahre dabei: Herbert Lenz, Ulrich Schultes. Hertha Seethaler schon 28 Jahre. 29 Jahre dabei: Andi Aumeier, Peter Kießl, Josef Rengsberger, Hans Siedersbeck, Else Spanfellner und Martin Wackerbauer. Adrian Heimerl hatte sich die große Mühe gemacht, von jedem Geehrten Bilder aus verschiedenen Lebensabschnitten und Tätigkeiten für den Förderverein auf der großen Leinwand zu zeigen.


Straubinger Altstadtfreunde beschenken Seniorenheim St. Nikola

20. Dezember 2023  - Quelle: -1

20231220_150739.jpg

Im Auftrag des Christkinds haben unserer Mitglieder gestern, sowohl an die Bewohner als auch an das Personal, Weihnachtsgeschenke verteilt. Für die Bewohnerinnen und Bewohner erfüllten die Altstadtfreunde einige Wünsche, welche dem Wunschbaum entnommen wurden. Auf den Wunschzetteln standen unter anderem verschiedene Kleidungsstücke und Bücher.
Es wurde auch an die vielen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Seniorenheims gedacht, welche jeden Tag großartige Arbeit leisten. Das Personal wurde mit Lebkuchengebäck und Glühwein beschenkt.
 


Seite 1 von 33