Presse

Alles paletti bei den Altstadtfreunden

29. January 2018  - Quelle: Straubinger Tagblatt

Mitgliederversammlung bescherte gute Zahlen und einen positiven Ausblick.


Beim Förderverein der Straubinger Altstadtfreunde gewinnt man den Eindruck, als seien alle einer großen Familie zugehörig, wo einer dem anderen seine "helfende Hand" reicht. Dieser Eindruck wurde bei der Jahresversammlung am Freitagabend im Sturmkeller mit dem Jahresrückblick und Kassenbericht untermauert.

Vorsitzende Eva Siedersbeck freute sich über die zahlreiche Präsenz der. Altstadtfreunde und stieg auch gleich in den Jahresrückblick 2017 ein. Zuvor gedachte man den verstorbenen Mitglieder. „Das schönste Denkmal, das ein Mensch bekommen kann, steht in den Herzen seiner Mitmenschen“ (Albert Schweitzer). Ein erfolgreiches Jahr wurde durch bunte und bewegte Bilder von Schriftführer Adrian Heimerl dokumentiert.
Nach den Neuwahlen im Februar 2017, die im erfolgreichen Vorstand keine Änderungen brachten, wurden im laufenden Jahr viele Termine wahrgenommen, wie das Maibaumaufstellen, der Kuchenverkauf beim „Goidhaibalfest“, das Schirmherrnbitten bei MdB Alois Rainer
für das 25. Altstadtfest, der Vereinsausflug nach Tittling ins Museumsdorf und die Weihnachtsfeier.
Alle Kräfte galt es zu bündeln für das große Jubiläums-Altstadtfest Anfang September. Das Wetter war dabei leider nicht immer auf Seiten der Altstadtfreunde. Und für all die fleißigen Hände, die dazu beitrugen, dass dieses Altstadtfest doch erfolgreich war, gab es im Vereinsheim des VfB Straubing ein Dankessen.
Scheckübergaben, die immer eine große Spende zum Inhalt hatten, konnten an den Eisstockclub Straubing, den Kindergarten St. Elisabeth, das Turmair-Gymnasium für die Imkerei, an den Förderverein St.Nikola, an kommunale Hilfskräfte und für neue Sitzkissen in der Nikola-Kapelle überreicht werden. Aber der Verein durfte sich auch über Spenden-Eirmahmen freuen. Und das alles listete Dorle Rengsberger in ihrem Kassenbericht über Ausgaben und Einnahmen ganz genau auf.
Fazit des Kassenberichtes: Der Verein steht auf gesunden Füßen. Das bescheinigten auch die beiden Kassenprüfer Wolfgang Seitz und Else Spanfellner. Folglich wurde der Vorstand für seine erfolgreiche Arbeit einstimmig entlastet. Eva Siedersbeck gab einen Ausblick auf
2018. Jeweils am 1. Samstag im Monat wird die Schutzengelkirche für die Öffentlichkeit geöffnet. Nach einer kurzen Diskussion über ver schiedene Ziele für den Vereinsausflug entschieden sich die Mitglieder für den Vorschlag von Hans Siedersbeck, der Würzburg und. Veithöchsheim als Ziel sieht. -wil-
Info:
Das 26. Altstadtfest findet vom 7. bis 9. September statt. Und am 8. und 9. Dezember gibt es wieder einen „Romantischen Weihnachts-
markt“ rund um die Peterskirche. Über eine Teilnahme an den Feiern zum 800. Geburtstag der Neustadt werden die Altstadtfreunde noch beraten.