Presse

Gäubodenmuseum beschenkt

14. July 2010  - Quelle: Straubinger Tagblatt

Der Förderverein der Straubinger Altstadtfreunde besuchte kürzlich mit Dr. Stefan Maier die Sonderausstellung „Gedruckte Zeit – 150 JahreStraubinger Tagblatt“ im Gäubodenmuseum. 

Den Besuch nahmen die Altstadtfreunde zum Anlass, aus dem regionalen Handel eine getuschte Pinselzeichnung mit dem Blick auf St. Peter zu erwerben und nun dem Gäubodenmuseum für seine Sammlung zu übergeben. Die großformatige Pinselzeichnung ist betitelt „In der Altstadt/Straubing“ und stammt von dem in Straubing gebürtigen Künstler Rupert Zach (1927 bis 1969). Bis heute stoßen Arbeiten des früh verstorbenen Künstlers, der seinen ersten Kunstunterricht bei Ernst Brüggemann in Straubing erhielt und später in Lam, Landkreis Cham, als Lehrer tätig war, über Ostbayern hinaus bei Kunstliebhabern und Sammlern auf großes Interesse. So auch im Gäubodenmuseum, welches bereits zwei Arbeiten mit Straubinger Ansichten von Rupert Zach besitzt.