Presse

ZUSAMMENHALT MACHT VIELES MÖGLICH - Krönungskapelle wird für rund 300 000 Euro innen saniert

05. October 2020  - Quelle: Straubinger Tagblatt

Viele Jahre lang haben viele Menschen fleißig Spenden gesammelt, damit die Krönungskapelle eines Tages saniert werden kann. Jetzt stehen insgesamt rund 300 000 Euro zur Verfügung, mit denen im kommenden Jahr mit der Innensanierung begonnen werden kann, berichtete Oberbürgermeister Markus Pannermayr am Montagvormittag in der Krönungskapelle und lobte alle Spendensammler. Die Sanierung soll dem Substanzerhalt dienen, nächstes Jahr beginnen und die Kapelle auch für den TUM-Campus nutzbar machen.

Dass die mühsame Arbeit des Spendensammelns bald von Erfolg gekrönt werde, zeige mit Nachdruck, dass Solidarität und Zusammenhalt von Bürgern vieles möglich mache, würdigte Pannermayr das Engagement vor allem der Bewohner der Altstadt und den Verein der Altstadtfreunde. Pannermayr erinnerte auch an Lutz Burgmayer und dessen Schutzengelhilfe, die nicht nur die Sanierung der Schutzengelkirche stemmte, sondern sich mit 30 000 Euro jetzt auch an der Sanierung der Krönungskapelle beteiligt.

 Die Krönungskapelle am Eck von Schul- und Petersgasse befindet sich im Eigentum der Vereinigten Almosenstiftung der Stadt und ist in einem maroden Zustand. (Foto: Josef Unterholzner)

Die Initialzündung für die bevorstehende Instandsetzung sei von einer 30 000-Euro-Spende der Altstadtfreunde im Jahr 2015 ausgegangen, blickte Pannermayr zurück. Die dritte Spende stamme von der Seilermeister-Regensburger-Stiftung (36 000 Euro). Zuschüsse von fast 200  00 Euro sind zugesichert von der Stadt, vom Landesamt für Denkmalpflege, vom Bezirk, der Deutschen Stiftung Denkmalschutz und der Bayerischen Landesstiftung.

Bürgermeister und Historiker Werner Schäfer blickte auf die Vergangenheit der um 1486 gebauten Kapelle zurück. Als Durchgangskapelle habe sie bei Beerdigungen eine wichtige Rolle gespielt. Bereits zweimal - 1867 und 1941 - sollte sie sogar abgerissen werden. Wenn die Kapelle auch innen saniert ist, sei sie eine wunderbare Ergänzung für den Bereich rund um den TUM-Campus Straubing, das Nawareum und die ganze Altstadt. Bei der Sanierung solle die Nordwand der Kapelle auf Wunsch von Stadtheimatpfleger Alfons Huber für das ehemalige Altargemälde der Peterskirche aus dem Jahr 1662 freigehalten werden.

Bürgermeister Dr. Albert Solleder wies auf die Verbindungen zwischen Neustadt, Klinikum St. Elisabeth und TUM-Campus hin. Karl Bauer vom Konto Schutzengelhilfe betonte, dass die Sanierung der Krönungskapelle Lutz Burgmayer, der im September 2019 gestorben ist, ein großes Anliegen gewesen sei. Evi Siedersbeck als Vorsitzende der Altstadtfreunde und Ehrenvorsitzender Josef Rengsberger unterstrichen die Bedeutung der Krönungskapelle für die Altstadt. Wenn die Altstadtfreunde samstags die Schutzengelkirche zur Besichtigung öffnen, soll auch die Krönungskapelle wieder für alle zugänglich sein. Am 10. und 24. Oktober laden die Altstadtfreunde wieder jeweils von 13 bis 16 Uhr zur Besichtigung der beiden Kirchen ein. 

 

Freuten sich über die Sanierung der Krönungskapelle (v.l.): Oberbürgermeister Markus Pannermayr, Josef Rengsberger (Altstadtfreunde), Armin Meyer (Stiftungsamt), Bürgermeister Dr. Albert Solleder, Bürgermeister Werner Schäfer, Evi Siedersbeck (Altstadtfreunde), Karl Bauer (Konto Schutzengelhilfe) und Leitender Baudirektor Wolfgang Bach. (Foto: Josef Unterholzner)