Presse

«   Seite 26 von 27   »

Gäubodenmuseum beschenkt

14. July 2010  - Quelle: Straubinger Tagblatt

Der Förderverein der Straubinger Altstadtfreunde besuchte kürzlich mit Dr. Stefan Maier die Sonderausstellung „Gedruckte Zeit – 150 JahreStraubinger Tagblatt“ im Gäubodenmuseum. 

Den Besuch nahmen die Altstadtfreunde zum Anlass, aus dem regionalen Handel eine getuschte Pinselzeichnung mit dem Blick auf St. Peter zu erwerben und nun dem Gäubodenmuseum für seine Sammlung zu übergeben. Die großformatige Pinselzeichnung ist betitelt „In der Altstadt/Straubing“ und stammt von dem in Straubing gebürtigen Künstler Rupert Zach (1927 bis 1969). Bis heute stoßen Arbeiten des früh verstorbenen Künstlers, der seinen ersten Kunstunterricht bei Ernst Brüggemann in Straubing erhielt und später in Lam, Landkreis Cham, als Lehrer tätig war, über Ostbayern hinaus bei Kunstliebhabern und Sammlern auf großes Interesse. So auch im Gäubodenmuseum, welches bereits zwei Arbeiten mit Straubinger Ansichten von Rupert Zach besitzt.


Neues Spielmobil

05. July 2010  - Quelle: Straubinger Tagblatt

Der Förderverein der Straubinger Altstadtfreunde spendete dem Aktivspielplatz ein neues Spielmobil. 

Nachdem das alte Spielmobil, ein einachsiger Bauwagen, in die Jahre gekommen war, sorgten die Altstadtfreunde mit Vorsitzendem Josef Rengsberger für Ersatz. Das neue Spielmobil, ein zweiachsiger gebrauchter Bauwagen, wurde von Max Schmidbauer, Sigi Huber und Sigi Heimerl letztes Jahr auf Vordermann gebracht. Um die Inneneinrichtung kümmerte sich Dieter Leonhardt, Sozialpädagoge beim Spielmobil, zusammen mit Jugendlichen. Der Verein Aktivspielplatz Straubing ist jedes Jahr mit dem Spielmobil auf verschiedenen Spielplätzen in Straubing unterwegs und begeistert Kinder und Jugendliche im Alter von zwei bis 15 Jahren. Vom Hula-Hoop-Reifen bis hin zu Einrädern sind alle möglichen Spielgeräte vorhanden. Bis 9. Juli kann das Spielmobil noch auf der Ittlinger Sauweide besucht werden; danach zieht es weiter in die Max-Plank-Straße.

 

Im Bild (v.l.) Sigi Huber, Johanna Hierl (vom Spielmobil), Josef Rengsberger, Max Schmidbauer, Sigi Heimerl, Dieter Leonhardt, Brigitte Ott (Vorsitzende des Vereins Aktivspielplatz), sowie eine Betreuerin mit Kindern.


Die Renovierung des Ölbergs

25. May 2010  - Quelle: Straubinger Tagblatt

Die Renovierung des Ölbergs in St. Peter schreitet voran

Die Instandhaltungs- und Befestigungsarbeiten an den Wänden sind nun, bis auf die Bemalung, abgeschlossen. So kann bereits jetzt mit der Restaurierung der Figuren begonnen werden. Zunächst werden noch einmal zwei Musterachsen angelegt, auf deren Grundlage das Landesamt für Denkmalpflege das weitere Vorgehen bestimmt. Hier wird wiederum das Hauptaugenmerk auf die Reinigung und Sicherung des Ensembles gelegt. „Wenn das Wetter mitspielt, werden wir am Ende des Jahres einen großen Schritt in Richtung Vollendung getan haben“, betont Josef Rengsberger, Vorsitzender der Altstadtfreunde. In der Maiandacht am heutigen Mittwoch, 25. Mai, um 19 Uhr in der Kirche St. Peter haben Besucher wieder die Möglichkeit, bei der Kollekte für die Vollendung dieses Kleinods zu spenden. Das Bild zeigt Janka Verhey (links) und Maikl Brockmann-Groß (rechts) von der Firma Scheder, die derzeit mit den Arbeiten beauftragt sind.


Spende Ursulinen

10. January 2010  - Quelle: Straubinger Tagblatt

Der Förderverein der Straubinger Altstadtfreunde erfüllte einen satzungsgemäßen Auftrag.

Gerne ist die Vorstandschaft des Fördervereins vor Weihnachten unterwegs um, wie in ihrer Satzung festgelegt, soziale Einrichtungen und Bedürftigen ihre Hilfe zukommen zu lassen. So waren die Altstadtfreunde letzte Woche zu Besuch bei Schwester Brigitte, die seit vielen Jahren  bei den Ursulinen die Armenspeisung leitet. Eine Zuwendung von 500.- Euro haben die Vorstandsmitglieder an Schwester Brigitte übergeben können. Hier, meinte sie, wäre dieses Geld bestens angelegt und nahm die Spende freudig entgegen.

 Mit Ihr freuten sich, auf dem Bild von links nach rechts: Erster Vorsitzender Josef Rengsberger, Oberin Schwerster Ursula, Schwester Brigitte, Schriftführerin Margit Siedersbeck und zweiter Vorsitzender Christian Rengsberger


Spende für den Tierschutzverein

05. December 2009  - Quelle: Straubinger Tagblatt

Der Vorsitzende des Fördervereins der Straubinger Altstadtfreunde, Josef Rengsberger (rechts), Schatzmeisterin Dorothea Rengsberger (links) und Vorstandsmitglied Elfriede Huber (2. v. r.) überbrachten dem Tierschutzverein Straubing kürzlich eine Spende in Höhe von 500 Euro.

Der Tierschutzverein Straubing als eigenständiger Betreiber des Tierheims Straubing wird die Spende für die Versorgung der rund 100 Hunde, Katzen und Kleintiere, die sich ständig im Tierheim befinden, verwenden. „Die Mitgliedsbeiträge, Kostenbeiträge bei der Tiervermittlung und die von der Stadt und den Gemeinden des Landkreises jährlich gewährten Zuschüsse für die Aufnahme von Fundtieren reichen bei weitem nicht aus, um den Finanzbedarf des Vereins für den Betrieb des Tierheims zu decken. Wir sind daher auf Spenden angewiesen, um den Betrieb aufrechterhalten zu können“, erklärte Erika Bergmann (2. v. l.), Schatzmeisterin des Tierschutzvereins, bei der Überreichung und freute sich sehr über die Spende.