Presse

«   Seite 20 von 25   »

5.000 Euro an Stiftung der Freunde von St. Peter

24. July 2014  - Quelle: Straubinger Tagblatt

Die Erhaltung der Schutzengelkirche und des Ensembles von St. Peter ist für die Straubinger Altstadtfreunde neben dem sozialen Aspekt vordringliche Aufgabe. So war es für den Vorstand eine Selbstverständlichkeit, die Stiftung der Freunde von St. Peter großzügig zu unterstützen.

Die Mitglieder des Fördervereins haben sich im Friedhof von St. Peter verabredet, um dem Vorsitzenden der Stiftung, Theodor Seethaler, einen Scheck über 5.000 Euro zu überreichen, wohlwissend, dass dieser Betrag für die immensen Aufgaben nur einen Tropfen auf den heißen Stein bedeutet. Theodor Seethaler bedankte sich herzlich und ließ wissen, dass dieser Betrag sehr sinnvoll angelegt sei. Er skizzierte die Herausforderungen, die es noch zu bewältigen gilt um St. Peter vor dem Verfall zu bewahren. Er sprach allen aus der Seele und der Vorsitzende der Straubinger Altstadtfreunde Josef Rengsberger versprachen ihm, in diesem Sinne auch weiter zu arbeiten.


Altstadtfreunde spenden 1.000 Euro an das Museum

16. July 2014  - Quelle: Straubinger Tagblatt

Der Förderverein der Straubinger Altstadtfreunde hat im Gäubodenmuseum die diesjährige Sonderausstellung über das Wirtschaftswunder Deutschland besucht. Die aufschlussreiche Führung durch Dr. Stefan Maier zeigte, wie zeitaufwendig die Vorbereitung einer solchen Ausstellung ist. Vor allem aber wurde deutlich, dass alle Aktionen, alle Exponate und übrigen Aktivitäten des Museums sehr viel Geld kosten.

Das hat die Altstadtfreunde aber nicht überrascht und sie haben deshalb – nicht zuletzt auch wegen der jahrelangen Zusammenarbeit mit dem Gäubodenmuseum – eine stattliche Summe mitgebracht. So überreichte die Schatzmeisterin der Altstadtfreunde Dorothea Rengsberger dem Leiter des Museums Professor Dr. Günther Moosbauer (10. v.l.) und Dr. Stefan Maier (13. v.r.) eine Spende von 1.000 Euro.


Spende für Jugendorchester

10. February 2014  - Quelle: Straubinger Tagblatt

Auf Anregung einiger Mitglieder haben sich die Altstadtfreunde auf ins Herzogsschloss gemacht und dem dort gerade mit Proben beschäftigten Jugendorchester der Stadtkapelle eine Spende über 500 Euro gebracht.

Diese Spende, so Josef Rengsberger, entspreche genau der Satzung der Altstadtfreunde, weil sie sozial die Jugend fördere und kulturell die Musik. Der Leiter der Jugendabteilung, Markus Janker, und Dirigent Stephan Würger freuten sich sehr mit den jungen Musikern über diese unerwartete Finanzspritze und versprachen spontan auch mal musikalisch für die Altstadtfreunde da zu sein. Mit dabei bei der Spendenübergabe waren die Schatzmeisterin Dorothea Rengsberger und Hans Siedersbeck mit Tochter Evi.


Neue Sitzecke für das Lesecafé

27. January 2014  - Quelle: Straubinger Tagblatt

Auf Anregung von Hans Siedersbeck, der regelmäßig in der Stadtbibliothek vorliest, ergänzten die Altstadtfreunde die Einrichtung des Lesecafé Donauwelle mit einer viersitzigen Polstergruppe. Mit dem Kauf der Sitzgruppe verbinden die Altstadtfreunde die satzungsmäßige Förderung von Kultur und Sozialem und wollen in dem hellen Ambiente die Freude am Lesen fördern.

Die Mittel in Höhe von 1.500 Euro stammen aus dem Erlös des jährlichen Altstadtfestes, so Vorsitzender Josef Rengsberger, als er zum vierjährigen Geburtstag des Lesecafés gratulierte.

Das Bild zeigt (v. l.) Josef Rengsberger, Dorothea Rengsberger, Karin Parzefall, Else Spanfellner und Oberbürgermeister Markus Pannermayr auf der neuen Sitzgruppe.


Altstadtfreunde spenden 6.350 Euro

23. December 2013  - Quelle: Straubinger Tagblatt

Ein Weihnachtsgeld, so nennt es der Verein, von insgesamt 6.350 Euro haben die Altstadtfreunde an mehrere Adressaten verteilt. Es sind Restmittel aus dem Spendentopf „Soziales“.

Der Verein bedachte den Caritas-Integrativ-Kindergarten am Schanzlweg mit 500 Euro, die Mittagsbetreuung der Schule St. Peter mit 450 Euro. Ferner konnte der Verein dem Kindergarten Kunterbunt (500 Euro) und dem Tiergarten (1.000 Euro), dem Mütter-Väter-Zentrum (im Bild, 1.000 Euro), der Armenspeisung der Ursulinen (500 Euro), dem Sozialamt Straubing (1.100 Euro) und dem Straubinger Tagblatt für „Freude durch Helfen“ (1.000 Euro) Spenden überbringen. Eine weitere Spende ging an bedürftige Einzelpersonen, so dass damit eine Gesamtspende von 6.350 Euro zusammenkam. Mitglieder der Altstadtfreunde, die jeweils bei den Spendenübergaben dabei waren, sind sich einig, „es gibt nichts Schöneres als helfen“.