Presse

Seite 1 von 19   »

Spendenherz der „Altstadtfreunde Straubing“

08. June 2018

Schon seit einigen Jahren erhalten die Wohngruppen der Barmherzigen Brüder, die im Stadtgebiet an verschiedenen Standorten leben, großzügige Spenden von den „Altstadtfreunden Straubing“.  

Diese Spenden ermöglichen es den Betreuten, eine Urlaubsfahrt ans Meer zu finanzieren, die ohne diese Unterstützung nicht möglich wäre.  Die anstehenden Fahrtkosten können durch die Spende der „Altstadtfreunde Straubing“ minimiert werden. 
Mit großer Freude fiebern alle bereits auf die bevorstehende Italienreise hin, um Sommer, Sonne, Strand und Meer/Mehr… genießen zu dürfen. Nicht nur nach zwei Evakuierungen ein Genuss.  

Durch viele Jahre sind zwischen den „Altstadtfreunden Straubing“ und  den Menschen der Außenwohngruppen schöne Kontakte entstanden, die alljährlich mit einem gemütlichen Grillabend besonders gepflegt werden. Beim diesjährigen Grillabend am 7. Juni 2018 konnten die Beschenkten der Barmherzigen Brüder sich mit einem herzlichen „Vergelt´s Gott“ für die diesjährige Spende von 500 € bedanken. Bei schönem Wetter und wunderbarer Atmosphäre entstanden schöne Gespräche und die guten Kontakte konnten vertieft werden.

Quelle: https://barmherzige-straubing.de


1500 Euro für Kirche St. Michael

29. March 2018  - Quelle: Straubinger Tagblatt

Mitglieder des Fördervereins der Altstadtfreunde haben Pfarrer Franz Alzinger einen Scheck über
1500 Euro aus dem vergangenen Altstadtfest überreicht. Die Spende soll die Renovierungsarbeiten an der Kirche St. Michael unterstützen. Pfarrer Alzinger bedankte sich bei den Altstadtfreunden und versicherte, dass die Spende gut angelegt werde. – Im Bild (v.l.): Vorstandsmitglied Steffi Rengsberger, Stellvertreter Klaus Brehm, Kassenprüfer Wolfgang Seitz, Franz Alzinger und Ehrenvorsitzender Josef Rengsberger


Alles paletti bei den Altstadtfreunden

29. January 2018  - Quelle: Straubinger Tagblatt

Mitgliederversammlung bescherte gute Zahlen und einen positiven Ausblick.


Beim Förderverein der Straubinger Altstadtfreunde gewinnt man den Eindruck, als seien alle einer großen Familie zugehörig, wo einer dem anderen seine "helfende Hand" reicht. Dieser Eindruck wurde bei der Jahresversammlung am Freitagabend im Sturmkeller mit dem Jahresrückblick und Kassenbericht untermauert.

Vorsitzende Eva Siedersbeck freute sich über die zahlreiche Präsenz der. Altstadtfreunde und stieg auch gleich in den Jahresrückblick 2017 ein. Zuvor gedachte man den verstorbenen Mitglieder. „Das schönste Denkmal, das ein Mensch bekommen kann, steht in den Herzen seiner Mitmenschen“ (Albert Schweitzer). Ein erfolgreiches Jahr wurde durch bunte und bewegte Bilder von Schriftführer Adrian Heimerl dokumentiert.
Nach den Neuwahlen im Februar 2017, die im erfolgreichen Vorstand keine Änderungen brachten, wurden im laufenden Jahr viele Termine wahrgenommen, wie das Maibaumaufstellen, der Kuchenverkauf beim „Goidhaibalfest“, das Schirmherrnbitten bei MdB Alois Rainer
für das 25. Altstadtfest, der Vereinsausflug nach Tittling ins Museumsdorf und die Weihnachtsfeier.
Alle Kräfte galt es zu bündeln für das große Jubiläums-Altstadtfest Anfang September. Das Wetter war dabei leider nicht immer auf Seiten der Altstadtfreunde. Und für all die fleißigen Hände, die dazu beitrugen, dass dieses Altstadtfest doch erfolgreich war, gab es im Vereinsheim des VfB Straubing ein Dankessen.
Scheckübergaben, die immer eine große Spende zum Inhalt hatten, konnten an den Eisstockclub Straubing, den Kindergarten St. Elisabeth, das Turmair-Gymnasium für die Imkerei, an den Förderverein St.Nikola, an kommunale Hilfskräfte und für neue Sitzkissen in der Nikola-Kapelle überreicht werden. Aber der Verein durfte sich auch über Spenden-Eirmahmen freuen. Und das alles listete Dorle Rengsberger in ihrem Kassenbericht über Ausgaben und Einnahmen ganz genau auf.
Fazit des Kassenberichtes: Der Verein steht auf gesunden Füßen. Das bescheinigten auch die beiden Kassenprüfer Wolfgang Seitz und Else Spanfellner. Folglich wurde der Vorstand für seine erfolgreiche Arbeit einstimmig entlastet. Eva Siedersbeck gab einen Ausblick auf
2018. Jeweils am 1. Samstag im Monat wird die Schutzengelkirche für die Öffentlichkeit geöffnet. Nach einer kurzen Diskussion über ver schiedene Ziele für den Vereinsausflug entschieden sich die Mitglieder für den Vorschlag von Hans Siedersbeck, der Würzburg und. Veithöchsheim als Ziel sieht. -wil-
Info:
Das 26. Altstadtfest findet vom 7. bis 9. September statt. Und am 8. und 9. Dezember gibt es wieder einen „Romantischen Weihnachts-
markt“ rund um die Peterskirche. Über eine Teilnahme an den Feiern zum 800. Geburtstag der Neustadt werden die Altstadtfreunde noch beraten.

Altstadtfreunde spenden für Bankpolster

16. December 2017  - Quelle: Straubinger Tagblatt

Die Altstadtfreunde trafen sich in der St.-Nikola-Kapelle mit den Damen aus der Pfarrei St. Elisabeth und brachten 500 Euro aus dem Erlös des jüngsten Altstadtfestes mit. Damit konnte ein Teil der Kosten für die neuen Bankpolster gedeckt werden. Die Damen und Pfarrer Johannes Plank bedankten sich auf das Herzlichste. Sie haben jetzt mit den neuen Auflagen eine Sorge weniger.

Das Bild zeigt (v.l.) Sigi Huber, Gertraut Stautner, Birgit Neundlinger, Agnes Hollermeier, Lotte Baier, Eva Siedersbeck, die Vorsitzende des Fördervereins der Altstadtfreunde, Pfarrer Johannes Plank, Josef Rengsberger, Ehrenvorsitzender der Altstadtfreunde und Elfriede Huber.


Altstadtfreunde spenden an Hilfs- und Einsatzkräfte

08. December 2017  - Quelle: Straubinger Tagblatt

Der Förderverein der Altstadtfreunde war wieder einmal vorweihnachtlich unterwegs. Die Altstadtfreunde haben anlässlich des Tags des Ehrenamts die Straubinger kommunalen Einsatzkräfte besucht. Sie kamen mit dem Erlös von 2000 Euro aus dem jüngsten Altstadtfest und teilten die Spende zu gleichen Teilen unter jenen, die auch immer seit Jahren die Altstadtfreunde bei ihren Unternehmungen tatkräftig unterstützten.
So bekamen die Feuerwehr, das THW, die Malteser und das BRK jeweils 500 Euro zur freien
Verfügung. Bei einer Tasse Kaffee lies man dann auch noch die letzten fünfundzwanzig Jahre ZusammenarbeitRevue passieren. 

Bild (v.l.) Hans Kieninger vom BRK, Walter Wagner von den Altstadtfreunden, Angelika Barth vom THW, Stadtbrandrat Stephan Bachl, Dorothea Rengsberger, Schatzmeisterin der Altstadtfreunde, Vorsitzende Eva Siedersbeck, Ehrenvorsitzender Josef Rengsberger und die Mitglieder Heribert Ketterl, Ludwig Würger und Ernst Söldner. Der Vertreter der Malteser war verhindert.