Presse

Seite 1 von 23   »

Ehrensache, hier dabei zu sein

09. September 2019  - Quelle: Straubinger Tagblatt

27. Altstadtfest trotzte anhaltendem Regen mit Familien- und Kinderprogramm

Zum 27. Mal haben die Altstadtfreunde eingeladen, neben St. Peter und dem Turmairgymnasium mit ihnen ein Wochenende lang zu feiern. Das Wetter war zwar leider diesmal nicht auf der Seite der Altstadtfreunde, die sich davon aber nicht die gute Laune
verderben ließen. Vereinsvorsitzende Eva Siedersbeck freute sich wie Schirmherrin Hannelore Christ, mit der engagierten Truppe aus 60 bis 70 Vereinsmitgliedern das Altstadtfest wieder als Fest für die ganze Familie stemmen zu können. Am Sonntagabend hat Eva Siedersbeck
noch keine Zahlen vorliegen. Allerdings schätzt sie, dass man trotz des „a bisserl schlechten
Wetters“ wieder einen guten Schnitt gemacht hat, um davon viele soziale oder kulturelle Aktionen oder Vereine unterstützen zu können.
Möglich ist das alles immer wieder, weil viele Hände mit anpacken, beim Auf- und Abbau, beim Bedienen, beim Ausschank, beim Losstand, beim Quiz, beim Kuchenbacken, beim... die Liste ist groß und lang.

Phantasie, Führungen, Rätsel und 1000 Gewinne
Festzelt- und Biergartenbetrieb wurden wieder ergänzt vom Kaffee-Zelt. Das Spielmobil lockte mit der Schule der Phantasie, dem Kinderkarussell oder Glitzerschminken die jungen Besucher. Führungen in St. Peter oder eine Besichtigung der Schutzengelkirche luden ein. Das Rätsel der Altstadtfreunde hatte es in sich, die Fragen von Prof. Moosbauer konnte man aber knacken,
um mit dem Lösungswort zu erfahren, wer früher schon in der Altstadt wohnte. „Die, wo der Obelix immer sagt, die spinnen“, war ein Tipp für junge Rästelknacker. Die Riesentombola bot 1000 Gewinne und einen Jack-Pot. Die große Besonderheit war dieses Jahr der Besuch
des Römerschiffs Victoria, das zu Rundfahrten auf der Donau einlud (siehe eigenen Bericht).
Mit dem Bieranstich am Freitagabend im Festzelt Schmidt wurde das Altstadtfest von  Schirmherrin CSU-Stadträtin Hannelore Christ eröffnet. Der Abend war gut besucht, erklärte Eva Siedersbeck. Am Samstag, „nach dem Regen“, nutzten ebenfalls viele die Gelegenheit.
Sonntag ging mittags Geschäft, danach vertrieb der Regen leider nach und nach Fieranten oder beendete das Kinderprogramm. „Unterm Strich sind wir aber zufrieden“, betont die Vorsitzende. Die Besucher hätten wieder gemütlich in familiärer Atmosphäre essen, trinken und ratschen können, Kinder seien liebevoll betreut worden. Besondere Schmankerl waren neben  Grillspezialitäten wieder die Steckerlfische vom Donaufischer Mayer.
 
Blaulicht-Straße, Kreisel und Bierdeckel
Mit ihrem Wein-Zelt, in dem man sich auch das Buttern erklären lassen und dann ein Butter- oder Schmalzbrot genießen konnte, waren die Trachtler von „Immergrün“ bewährt und zahlreich mit von der Partie. Auf der Blaulicht-Straße zeigten Malteser, Rotes Kreuz, THW und die Freiwillige Feuerwehr Fahrzeuge und Ausrüstung und standen zum Fachsimpeln gerne zur Verfügung.
Das Altstadtfest hat treue Fans, bei Besuchern und Fieranten gehört es zum Sommerabschluss einfach dazu. Thomas Jäschke ist mit seiner Frau Evi seit Jahren mit „Kunsthandwerk aus Holz und Filz“ dabei. Ehrensache, er ist in der Altstadt aufgewachsen. Damit Kinder, aber auch die Väter was zum Schauen haben, hatte er seine Drechselmaschine dabei. „Kreisel gegen Spende“
für die Bettina Bräu Stiftung heißt die Aktion, bei der viele Späne fliegen, Kreisel sich erst als Rohling in der Maschine und später am Teller drehen und krebskranke Kinder unterstützen.
Claudia John betont ebenfalls, dem Flair des Altstadtfestes treu zu bleiben. Vor drei Jahren hatte sie hier ihren ersten Verkaufsstand mit individuellen Holzbierdeckeln. Weitere Schmuckstände und auch ein Flohmarkt luden ein, über den kleinen aber feinen Festplatz zu schlendern. -su-

Altstadtfreunde trotzten dem Wetter

09. September 2019  - Quelle: Straubinger Tagblatt

27. Altstadtfest lud mit großem Familienprogramm am Wochenende ein

Straubing. (su) Das traditionelle Altstadtfest der Altstadtfreunde ließ sich am Wochenende trotz viel Regen die Stimmung nicht verderben. Vereinsvorsitzende Eva Siedersbeck freute sich wie Schirmherrin Hannelore Christ, mit der engagierten Truppe aus 60 bis 70 Vereinsmitgliedern das Altstadtfest wieder als Fest für die ganze Familie stemmen zu können.
Bereits zum 27. Mal luden die Altstadtfreunde von Freitagabend bis Sonntagabend zu ihrem traditionellen Fest neben der Basilika St. Peter. Ein Fixpunkt der ausgehenden Sommersaison in der Gäubodenstadt. Mit Kinder- und Kulturprogramm konnte man wieder punkten, Festzelt- und Biergartenbetrieb wurden auch diesmal ergänzt vom Kaffee-Zelt. Am Sonntagabend hatte Eva Siedersbeck, Vorsitzende der Altstadtfreunde, noch keine Zahlen vorliegen. Allerdings
schätzt sie, dass man trotz des „a bisserl schlechten Wetters“ erneut einen guten Schnitt gemacht hat, um davon traditionell viele soziale oder kulturelle Aktionen oder Vereine unterstützen zu können. Die große Besonderheit war dieses Jahr der Besuch des Römerschiffs Victoria, das zu Rundfahrten auf der Donau einlud.

Besatzung gesucht!

04. September 2019  - Quelle: Straubinger Tagblatt

Römisches Patrouillenschiff Victoria legt beim Altstadtfest ab

Straubing. (su) 16 Meter lang und 2,77 Meter breit. Das römische Patrouillenschiff Victoria war vor vier Jahren zum ersten Mal zu Besuch in Straubing, nun kann beim Altstadtfest am kommenden Wochenende wieder gerudert werden.

2,3 Tonnen wiegt das römische Patrouillenschiff ohne Besatzung. Mit seinen 20 Ruderern, plus Steuermann und Kapitän etwa 4,1 Tonnen. Das Kielschwein ist aus Eiche, ebenso die Spanten, der Rest aus Lärchenholz. Getreu dem historischen Vorbild wurde die Victoria in mediterraner Bauweise gezimmert, betonen Prof. Dr. Günther Moosbauer, Leiter des Gäubodenmuseums, und Marcus Altmann, der als wissenschaftlicher Mitarbeiter an etlichen römischen  Schiffsnachbauten beteiligt war. Dank der Hilfe der Spedition Wolf, des Hafens und des THWs konnte die Victoria am Dienstag nach Straubing gebracht und zu Wasser gelassen werden. Mit bis zu 20 Ruderern kann man acht Knoten schaffen. Am Wochenende wird man mit vier Mann vom Ruderclub und Kapitän Altmann, der mit der Victoria mehrere hundert Fahrten bestritten hat, eine ausgebildete Stammbesatzung haben. Der Rest der Mannschaft wird unter den Besuchern des Altstadtfestes gesucht.


Traditionell gemütlich

29. August 2019  - Quelle: Straubinger Tagblatt

27. Altstadtfest von 6. bis 8. September – Römerschiff Victoria kehrt zurück

Ruhig, gemütlich und für die ganze Familie. Das Altstadtfest ist nach dem Gäubodenvolksfest das nächste traditionsreiche Fest inmitten der Stadt. Dieses Jahr findet die Feier der Altstadtfreunde am Wochenende von 6. bis 8. September zum 27. Mal statt.

Beim traditionellen Bieranstich um 19 Uhr wird das Altstadtfest am Freitag eröffnet. Schirmherrin ist Stadträtin Hannelore Christ, Vorsitzende der Schule der Phantasie. Die Schule sei bereits viele Jahre Teil des Festes und veranstalte immer Bastelstunden. „Wir freuen uns, dass wir Frau Christ gewinnen konnten“, sind sich Vorsitzende Eva Siedersbeck und Josef  Rengsberger, Ehrenvorsitzender der Altstadtfreunde, einig.
Zum ersten Mal spielen bei der Eröffnung die Bayerischen Kopfgeldjäger. Stellvertretender Vorsitzender Christoph Laugwitz hatte den Vorschlag gebracht. Am Samstag führt die Kapelle Führmann durch den Tag. Ab 18 Uhr übernimmt die Gruppe Nachtexpress. Den  Festgottesdienst in der Schutzengelkirche mit Kaplan Dr. Peter Stier am Sonntag um 10 Uhr begleitet Aloisia Aumüller an der Orgel. „Es ist unsere Kirche und wir freuen uns, dass sie wieder so genutzt wird“, sagt Rengsberger. Die Kirche wurde dank Spenden aufwendig renoviert. Nach dem Gottesdienst unterhalten die Sternblosn mit Volksmusik. Alleinunterhalter Reinhard lässt das Fest ab 18 Uhr am Sonntag gemütlich ausklingen.
An beiden Tagen, Samstag und Sonntag, gibt es laut Rengsberger Altstadtschmankerl wie Gickerl und Bratwürstel von Festwirt Richard Schmidt, Steckerlfisch der Fischerei Mayer, Bier der Karmelitenbrauerei und Süßes von Knut Fischer. Nachmittags wird dann zu Kaffee und Kuchen eingeladen. Alle Kuchen sind selbst gemacht: „Wir freuen uns über Kuchenspenden,
denn Kuchen können wir nicht genug haben“, sagt Eva Siedersbeck lachend. Zudem gibt es  eine Tombola mit etwa 1000 Gewinnen. Hauptpreis ist ein 300-Euro-Gutschein des  Möbelhauses Wanninger. Bei einem Rätsel von Prof. Dr. Günther Moosbauer, Museumsleiter und Stadtarchäologe, können Besucher ihr Wissen über die Altstadt testen. Zudem kehrt das Römerschiff Victoria zurück. Das römische Militärboot war bereits 2014 Teil des Festes. Dieses Jahr können Besucher damit wieder über die Donau rudern.

Führungen über den Friedhof St. Peter
Kinder dürfen sich auf das Straubinger Spielmobil freuen und können sich auf dem  Kinderkarussell und beim Kinderschminken austoben. Die Schule der Phantasie veranstaltet
von 14 bis 17 Uhr an beiden Tagen ein Kinderbasteln und die kommunalen Einsatzkräfte beispielsweise die Feuerwehr führen ihre Fahrzeuge vor. Neben Verkaufs-und Informationsständen wird auch der Trachtenverein Immergrün auftreten und mehr über seine Tradition verraten. Zudem besteht für Besucher die Möglichkeit, die Schutzengelkirche zu besichtigen.
Bei Führungen am Sonntag kann um 14 und 16 Uhr der Friedhof St. Peter besichtigt werden. Welcher Einrichtung die Spenden dieses Jahr zugutekommen, wissen die beiden Organisatoren noch nicht. Der Verein mit beinahe 200 Mitgliedern möchte jedoch wieder soziale und regionale Projekte unterstützten. „Ohne die Helfer und Mitglieder wäre das Fest nicht möglich."


Festliche Altstadt

29. August 2019  - Quelle: Straubinger Tagblatt

Altstadtfreunde feiern von 6. bis 8. September zum 27. Mal.

Straubing. (lef) Das Altstadtfest ist nach dem Gäubodenvolksfest das nächste traditionsreiche  est inmitten der Stadt. Dieses Jahr findet die Feier der Altstadtfreunde am Wochenende von 6.  bis 8. September zum 27. Mal statt.
Eröffnet wird das Altstadtfest traditionell mit dem Bieranstich am Freitag, 6. September, um 19 Uhr. Schirmherrin ist Stadträtin Hannelore Christ, Vorsitzende der Schule der Phantasie. Die  Schule sei bereits viele Jahre Teil des Festes und veranstalte immer Bastelstunden. „Wir freuen uns, dass wir Frau Christ gewinnen konnten“, sind sich Vorsitzende Eva Siedersbeck und Josef Rengsberger, Ehrenvorsitzender der Altstadtfreunde, einig.
Den Festgottesdienst in der Schutzengelkirche mit Kaplan Dr. Peter Stier am Sonntag um 10  Uhr begleitet Aloisia Aumüller an der Orgel. Das ganze Wochenende über ist ein vielfältiges  Programm geplant. Es gibt beispielsweise eine Tombola mit etwa 1000 Gewinnen. Hauptpreis ist ein 300-Euro-Gutschein des Möbelhauses Wanninger. Bei einem Rätsel von Prof. Dr.  Günther Moosbauer, Museumsleiter und Stadtarchäologe, können Besucher ihr Wissen über die Altstadt testen. Zudem ist an jedem der drei Tage musikalisch viel geboten.