Presse

Engagement nicht selbstverständlich

17. February 2020  - Quelle: Straubinger Tagblatt

Kommissarische Schatzmeisterin Ingrid Roman (v.l.), ehemalige Schatzmeisterin Dorothea Rengsberger, Schriftführer A. H., Vorsitzende Eva Siedersbeck, stellvertretender Vorsitzender Christoph Laugwitz, kommissarische Schatzmeisterin Sandra Pfliegl sowie Ehrenvorsitzender Josef Rengsberger bei der Jahresversammlung der Altstadtfreunde.
Foto: Michaela Pollak
 

 

Altstadtfreunde haben neue kommissarische Schatzmeisterinnen

Vorsitzende Eva Siedersbeck dankte bei der Jahresversammlung der Altstadtfreunde im Sturmkeller allen für die Unterstützung im Vereinsjahr 2019. Denn Engagement sei heutzutage nicht mehr selbstverständlich.
Gemeinsam blickten die etwa 30 Mitglieder auf Aktionen des vergangenen Jahres zurück. Das traditionelle Maibaumaufstellen beim Sturmkeller sowie eine Maiandacht in der Schutzengelkirche waren einige Höhepunkte. Beim Goldhaiberlfest wurden wieder Kaffee und Kuchen verkauft, am Volksfestauszug wurde teilgenommen und natürlich musste das Altstadtfest organisiert werden. Eva Siedersbeck erinnerte an den Vereinsausflug nach Landshut, einen Vereinsabend im Weinlokal Kruckenberger, Dankesessen sowie die Beteiligung an der Waldweihnacht am Friedhof St. Peter. Der Schriftführer merkte an, dass die Homepage des Vereins im Jahr 2019 3624 Besuche zu verzeichnen hatte. Auf der Facebook-Seite habe man 384 „Gefällt mir“ sowie 389 Abonnenten, sagte er. Der aktuelle Mitgliederstand belaufe
sich auf knapp 200, sagte Eva Siedersbeck.
 

Dank ging an Dorothea Rengsberger

 
Eva Siedersbeck dankte Dorothea Rengsberger, dass sie das Amt der Schatzmeisterin ein Jahr lang kommissarisch weitergemacht hatte. Gleichzeitig stellte sie die beiden neuen Schatzmeisterinnen vor: Ingrid Roman und Sandra Pfliegl. Sie übernehmen das Amt bis zu den nächsten Neuwahlen ebenfalls kommissarisch.
Danach gab Eva Siedersbeck einen Ausblick auf die diesjährigen Termine, unter anderemam1. Mai das Maibaumaufstellen beim Sturmkeller, am 25. Mai ein Konzert des  Akkordeonorchesters in der Kirche St. Peter oder das Altstadtfest von 4. bis 6. September.
Für Oktober/November ist ein Festakt zu 25 Jahre Förderverein Altstadtfreunde geplant. Zudem sollen langjährige Vereinsmitglieder in festgelegten Abständen per Dankurkunde und Anstecknadel geehrt, Glückwunschkarten mit Vereinsmotiv zu runden Geburtstagen verschickt werden und einmal pro Quartal soll ein Vereinsabend stattfinden. Im Jahr 2021 könnte man eventuell einen Auftritt von „Doctor Döblingers geschmacksvolles Kasperltheater“ veranstalten.
-pol-